Header Foerdermittelmanagement

Strich abwaerts

Foerderueberblick

Bei den Bauförderungen sind ab sofort wieder Anträge möglich. Für die beiden Programme der Einzelbetrieblichen Investitionsförderung, das Agrarinvestitions-Förderprogramm (AFP) und die Diversifizierungsförderung (DIV), können sich Landwirte in zwei Antragsrunden bewerben. Anträge für die erste Runde können bis zum 12. Mai bei den örtlich zuständigen Landwirtschaftsämtern abgegeben werden. Die unmittelbar folgende zweite Antragsrunde endet dann am 1. Oktober 2021.
Im Rahmen der Investitionsförderung gewährt der Staat zur Weiterentwicklung der Betriebe direkte Zuschüsse. Die Förderung ist nicht auf die klassische Landwirtschaft begrenzt. Wer in der landwirtschaftlichen Erzeugung nicht mehr wachsen will, kann auch Zuschüsse für die Schaffung neuer Einkommensquellen (Diversifizierung) erhalten. Besonders attraktiv ist die Förderung für Zuchtsauenhalter und für Milchkuhhalter, die von Anbinde- auf Laufstallhaltung umstellen, der Zuschuss beträgt hier 40 % der Baukosten.
Zuchtsauenhalter können statt dem AFP auch auf das neue Bundesprogramm „Stallumbau“ zurückgreifen, für das seit Wochenbeginn wieder Anträge möglich sind. Der Antrag kann bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft nur online gestellt werden.
Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung.

Strich aufwaerts

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.